Konzept
Konzept der Rehaklinik Hohenelse
  • Tradition und Innovation
  • Zuverlässigkeit
  • Achtsamkeit
  • Offenheit
  • Modernität
  • Leistungsbereitschaft

Das Konzept unserer Klinik basiert auf einem multiprofessionellen ganzheitlichen Behandlungsansatz. Die Rehabilitanden werden zur aktiven Mitwirkung aufgefordert. Die körperliche, psychische und soziale einschließlich der beruflichen Komponente der jeweiligen Gesundheitsstörungen und deren Folgen werden bei der Rehabilitation gleichberechtigt berücksichtigt. Somit ist Grundlage der Behandlung die Vorgabe der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) der Weltgesundheitsbehörde (WHO).

Besonders bei chronischen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates und bereits zu Hause zum Teil ohne hinreichenden Erfolg durchgeführten Therapiemaßnahmen, ist Motivationsarbeit von Arzt und Therapeuten während des Rehabilitationsverfahrens, wie auch für die Zeit nach der Rückkehr ins Alltagsleben, auch zur Entwicklung eigenverantwortlicher Aktivitäten unerlässlich. Deshalb vermitteln wir bereits während der stationären Reha-Maßnahme den, oft durch ihr schmerzinduziertes Verhalten bewegungsungeübten Rehabilitanden Verständnis für die erforderlichen Übungen und Trainingseinheiten und deren konsequente Durchführung.

Die nachhaltige Vermittlung der individuell notwendigen Lebensstiländerung und der medikamentösen Langzeittherapie sowie die Anleitung zu eigenverantwortlichem Handeln spielt eine entscheidende Rolle gerade bei chronischen Stoffwechselerkrankungen.

Auch das Herauskommen aus dem üblichen Umfeld wirkt unterstützend bei Entspannung und Stressbewältigung.